(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Mit den Öffentlichen von Berlin aus in die Alpen, ja geht denn das?

... na klar, das geht sogar sehr gut, mit dem Flixbus nach Garmisch-Partenkirchen. Mit der S-Bahn von Birkenstein nach Westkreuz, dann weiter bis S-Messe Nord, ein paar Schritte zu Fuß und schon ist man am zentralen Omnibus Bahnhof (ZOB).

Unsere 3 Mountainbikes wurden eins fix drei auf den Heckgepäckträger des Flix-Bus geschnallt, das eTicket gescannt und schon saßen wir im Oberdeck des Busses.

Nach ca. 3,5 Stunden eine kurze sonnige Pause in Himmelskron, dann weiter bis nach Münschen, jetzt im Dauerregen.

Auch Busse sind nur Autos und wenn Stau, dann für alle Autos - und in München ist gefühlt immer Stau.

Der ZOB in München ist ein merkwürdiger Ort. Trister grauer Beton, sehr schmale Parktaschen für die riesigen Busse und viele handgemachte Anzeigetafeln mit teilweise wirren und ständig wechselnden Abfahrtszeiten - trotz des Chaos saßen wir 60 Minuten später als angekündigt im Bus nach Garmisch-Partenkirch. Ja, und die Mountainbikes waren auch an Bord.

Ausstieg in Garmisch bei immer noch Dauerregen, die Bikes wieder vervollständigen, die kompletten Regensachen anziehen und los ging die Fahrt zu unserem Hotel in Farchant, einem schönen kleinen Nachbarort von Garmisch.

Beim einchecken kam die Frage von der netten Rezeptionistin: Seid Ihr mit'n Radl da? Das Ja meiner Antwort kommentierte Sie mit Hinweis auf den immer noch andauernden Regen mit "Des is ja oa Woansin".

Bei Leberkäs, Schnitzel und Käsespätzle, dazu ein lecker Weißbier und schon war die Welt wieder in Ordnung.

 

Bitte Bewerte den Betrag! Klick auf einen Stern von 1 bis 5 (am Besten).
5.00 von 5 - 4 Bewertungen