(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Sterzing-Platt

... nach einem reichhaltigen Frühstück ging es heute erst um 8.30 Uhr los. Unser 1. Ziel war der örtliche Supermarkt für die Tourenverpflegung, Bananen und so.

Mit dem Navi in der Hand ließen wir Sterzing in Richtung Bichl schnell hinter uns und fanden uns nach ein paar Haken auf einer sehr steilen Rampe im Wald wieder. In einer kurzen Pause beschlossen wir, doch die Straße zu nehmen.

Seilbahn fahren mit dem Mountainbike hat was. In nur 10 Minuten überbrückt man 700 Höhenmeter, für die wir sonst bei 30 Grad in unbekannten Gelände sicher mehr als 2 Stunden gebraucht hätte. Oben angekommen wurde bei Cappuccino eine kurze Pause eingelegt.

Der Navigation folgend wanderten und kletterten wir uns auf den Gipfel (scheiß Navi, wenn wir der Karte vertraut hätten,  dann wären wir gefahren). Eine schnelle und vor allem sehr lange Abfahrt auf der Jaufenpassstrasse entschädigte für die Gipfelkletterei. Nach einer kurzen Pause nahmen wir die restlichen 8 km in Angriff, ja und es kamen noch mal 400 Höhenmeter dazu.

Endlich war der Kirchturm von Platt in Sicht. Unsere schöne Pension ist gleich nebenan.

Heute ist vor den beiden Hammeretappen über das Eisjöchl morgen und das Rabbijoch übermorgen mit jeweils fast 3000 Höhenmetern Wasch- und Relaxnachmittag. Da wir morgen bei voraussichtlich besten Wetter so früh wie möglich starten wollen, ist heute ein kurzer Abend.

Naturns, wir sind auf dem Weg  ;-)

Bitte Bewerte den Betrag! Klick auf einen Stern von 1 bis 5 (am Besten).
5.00 von 5 - 1 Bewertungen